Frameworks in der Webentwicklung

Laravel: Was es ist und wofür es verwendet wird

Laravel wird vor allem für webbasierte Software eingesetzt und ist ein sogenanntes Framework - eine Art Grundgerüst in der Softwareentwicklung. Was ein Framework wie Laravel bietet und wie es eingesetzt wird, zeigen wir anhand einiger Beispiele in diesem Artikel.

Laravel ist seit 2011 ein bekannter Name in der Welt der Webentwicklung. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Framework, das vor allem für die Entwicklung von webbasierter Software geeignet ist. Es ist quelloffen und unter der MIT-Lizenz verfügbar — das bedeutet, dass es völlig kostenlos für private und kommerzielle Projekte eingesetzt werden kann.

Okay, aber was ist ein Framework überhaupt? #

Ein Framework kann man sich ein bisschen wie ein Hilfsgerüst vorstellen. Typischerweise gibt es ein gewisses Maß an Struktur vor und stellt viele Funktionen bereit, die in den allermeisten Anwendungen gebraucht werden. Das Framework selbst ist dabei allerdings noch keine Anwendung — es tut selbst nichts. Allerdings reduziert genau dieses Grundgerüst den Entwicklungsaufwand für maßgeschneiderte Anwendungen erheblich.

Laravel stellt Funktionen wie Routing, Middlewares und Controller bereit, mit denen Requests und Responses, beispielsweise in einer REST API, einfach und effizient abgearbeitet werden können. Außerdem inkludiert Laravel Funktionen für Authentifizierung und Authorisierung — damit können Login und Berechtigungsanforderungen schnell und einfach abgedeckt werden. Mit dem inkludierten ORM, Query Builder und Support für 5 Datenbanken ist das Arbeiten mit und Speichern von Daten ein Kinderspiel. Die Liste an Features ist noch deutlich länger und umfasst u.a. auch Funktionen für Dateispeicher, Cache, Übersetzungen, E‑Mails und Benachrichtigungen.

Alle diese Funktionen werden dabei auf eine Art bereitgestellt, die es uns als Entwickler:innen erlaubt, die Anforderungen unserer Kund:innen maßgeschneidert umzusetzen. Ein bisschen so wie Lego. Wir können einzelne Bausteine nehmen und nach unseren Wünschen und Anforderungen zusammenbauen.

Ein weiterer Vorteil, den ein Framework wie Laravel mit sich bringt, sind verbesserte Wartbarkeit und Erweiterbarkeit. Außerdem kann eine Anwendung, die auf einem Framework aufbaut, auch deutlich leichter durch andere Entwickler:innen gewartet und weiterentwickelt werden, da der Aufbau zu großen Teilen einheitlich und gut vom Framework dokumentiert ist.

Alles klar. Aber, wofür wird Laravel denn nun verwendet? #

Laravel eignet sich als Basis für ein großes Spektrum an Anwendungen. Der Fokus liegt aber natürlich auf webbasierten Applikationen. Das bedeutet, dass vor allem Projekte wie data-driven Websites, Web Apps, Portale oder Schnittstellen von Laravel und seinen Funktionen profitieren können. Im Grunde alle Anwendungen, in denen gewisse Anforderungen, Abläufe und Prozesse garantiert werden müssen. 

Ein konkretes Beispiel für eine Website bzw. ein Portal, das data-driven — also von Daten gesteuert — ist, wäre ein Preisvergleichsportal. So eine Anwendung würde regelmäßig ein vorgegebenes Set an Webseiten bzw. Schnittstellen (z.B. von Supermärkten) nach den aktuellen Produkten und Preisen abfragen, diese in einer Datenbank ablegen und anschließend den Besucher:innen Preise, Preisverläufe sowie Preisvergleiche eines Artikels über verschiedene Supermärkte hinweg anzeigen. Für so eine Anwendung könnte Laravel beispielsweise mit Funktionen für Hintergrundaufgaben (Queues), Aufgabenplanung (Task Scheduling), Webseitentemplates (Views und Templates) und Datenbankverwaltung und ‑anbindung (ORM, Query Builder und Migrations) unterstützen.

Ein weiteres Beispiel, in dem Laravel punkten kann, sind Schnittstellen bzw. APIs. Denken wir an ein Zeiterfassungssystem, das sowohl via Website, App und auch über physische Stempeluhren bedient werden soll. Hierfür benötigen Sie eine Schnittstelle, über welche die verschiedenen Clients mit dem System interagieren können. Für eine solche Schnittstelle kann Laravel beispielsweise Funktionen für Login und Autorisierung (Authentication und Authorization), das Verarbeiten von Anfragen (Requests, Routing, Middleware und Controller) oder das Versenden von E‑Mails und Benachrichtigungen (E‑Mails, Notifications) zur Verfügung stellen.

Laravel bei bitperfect #

Selbstverständlich dienen die genannten Beispiele nur, um Anwendungsfälle von Laravel bzw. Frameworks im Allgemeinen zu veranschaulichen und greifbarer zu machen. Typischerweise enthalten (Web-)Anwendungen noch deutlich mehr Komplexität in Form von Regeln, Anforderungen und Einschränkungen. Mit diesem Beispielen wollen wir lediglich vereinfacht zeigen, dass Laravel bzw. Frameworks ganz allgemein viele Aspekte eines maßgeschneiderten Projekts unterstützen und die Entwicklung maßgeblich beschleunigen können.

Wir setzen Laravel in einigen unserer datenbasierten Kundenprojekten ein und erzielen dadurch neben einem effizienten Prozess auch bessere und individuellere Ergebnisse. 

Sind Sie noch unschlüssig, ob Laravel das richtige Tool für Ihr Softwareprojekt ist? Dann melden Sie sich bei uns für ein kostenloses und unverbindliches Erstgespräch, wir unterstützen Sie gerne mit unserer Expertise.

Ähnliche Blogartikel